Entdecke unsere handgearbeitete MagSafe Halterung!

15" MacBook Air: Das musst Du vor dem Kauf wissen!

15" MacBook Air: Das musst Du vor dem Kauf wissen!

Apple hat vor kurzem ein neues 15-Zoll MacBook Air vorgestellt. In diesem Artikel werde ich dir verraten, was du über dieses MacBook vor dem Kauf wissen musst und in welchen Aspekten es sich vom aktuellen 13-Zoll MacBook Air unterscheidet.

Das neue 15-Zoll MacBook Air ist da: Kompakt, leistungsstark und beeindruckend

Das ist es also, das 15-Zoll MacBook Air. Wir haben extrem lange darauf gewartet, und jetzt ist es endlich da. Es verfolgt die gleiche Designsprache wie das 13-Zoll MacBook Air, lediglich 0.2 mm höher, und mit 1,51 Kilogramm ist es auch nur 270 Gramm schwerer. Dementsprechend bekommen wir, obwohl das Display von 13,6 Zoll auf 15,3 Zoll angewachsen ist, nach wie vor einen extrem kompakten Laptop.

Und wenn man das 15-Zoll MacBook Air mit seinem großen Bruder, dem 16-Zoll MacBook Pro, vergleicht, wird der Unterschied sogar noch einmal krasser. Das 16-Zoll MacBook Pro ist nicht nur über einen halben Zentimeter dicker, sondern auch nochmal über 500 Gramm schwerer. Und den Unterschied wird man im Alltag auf jeden Fall merken.

Beeindruckende Farbwiedergabe und Helligkeit, aber ohne Mini-LED-Technologie

Was das Display im 15-Zoll MacBook Air angeht, setzt Apple grundsätzlich auf das gleiche Panel wie im 13-Zoll Modell. Das bedeutet, die Pixeldichte ist die gleiche. Wir bekommen nach wie vor den P3-Farbraum zu 99 Prozent abgebildet, eine 10-Bit Farbtiefe und eine Helligkeit von 500 Nits. Dementsprechend handelt es sich um ein sehr gutes Display.

Apple hat sogar im Vergleich zum 13-Zoll MacBook Air die Displayränder noch etwas dünner gemacht, aber sie sind immer noch nicht so dünn wie bei den Pro-Modellen. Insgesamt unterscheidet sich das Display des 15-Zoll MacBook Air auch massiv von den Pro-Modellen. Wir haben nämlich immer noch nur ein LCD-Panel und keine Mini-LED-Technologie, die bessere Schwarzwerte und eine höhere Helligkeit ermöglicht. Außerdem bekommen wir nach wie vor nur eine Bildwiederholungsrate von 60 Hertz und keine 120 Hertz.

Nichtsdestotrotz hat das 15-Zoll MacBook Air ein wirklich sehr gutes Display, das sich auch für die Farbbearbeitung definitiv eignen wird.

Verbesserte Lautsprecher für ein noch besseres Klangerlebnis

Passend zum größeren Display verbaut Apple im 15-Zoll MacBook Air auch bessere Lautsprecher. Statt der vier Lautsprecher, die im 13-Zoll MacBook Air verbaut sind, kommen im 15-Zoll MacBook Air insgesamt sechs Lautsprecher zum Einsatz. Diese werden einfach noch besser klingen. Hier nutzt Apple den zusätzlichen Platz im Gehäuse also bestens aus.

Was man über die Akkulaufzeit nicht ganz so sagen kann: Apple verbaut zwar einen größeren Akku, aber der ist lediglich so groß, dass die Akkulaufzeit am Ende genauso gut sein soll wie beim 13-Zoll MacBook Air. Das heißt, wir kommen auf insgesamt 18 Stunden Videostreaming. Das ist zwar verdammt gut, nichtsdestotrotz hätte ich mir beim 15-Zoll MacBook Air aufgrund des deutlich höheren Platzes im Gehäuse hier einfach noch etwas mehr erhofft.

Eingabegeräte

Was die Eingabegeräte beim 15-Zoll MacBook Air angeht, ähneln sie sehr dem 13-Zoll Modell. Die Tastatur ist komplett identisch, aber das Trackpad ist aufgrund des größeren Gehäuses genau wie beim 14- und 16-Zoll MacBook Pro größer als beim 13-Zoll MacBook Air. Dementsprechend kann man damit noch etwas besser arbeiten.

Apple übernimmt Anschlusskonfiguration vom 13-Zoll MacBook Air für das 15-Zoll Modell

Ein bisschen enttäuscht war ich persönlich, als ich zum ersten Mal die Anschlüsse des 15-Zoll MacBook Air gesehen habe. Apple setzt hier nämlich eins zu eins auf die gleichen Anschlüsse wie beim 13-Zoll MacBook Air. Das bedeutet, auf der linken Seite haben wir einen MagSafe-Ladeanschluss und zwei Thunderbolt 4 Anschlüsse. Auf der rechten Seite bekommen wir lediglich einen Kopfhöreranschluss für Kopfhörer mit hoher Impedanz. Leider bekommen wir keinen SD-Kartenleser, was ich mir persönlich extrem gewünscht hätte. Es geht vielen Leuten da draußen, die Content bearbeiten, vermutlich genauso.

Und Apple hat sich auch nicht dazu entschieden, einen der USB-C-Anschlüsse auf die rechte Seite zu packen, sodass man das Gerät von beiden Seiten aufladen und an einen externen Monitor anschließen kann.

Der M2-Prozessor und die Bedeutung der Speicheroptionen

Im Inneren des neuen 15-Zoll MacBook Airs arbeitet der M2-Prozessor. In der Basiskonfiguration handelt es sich bereits um den voll ausgestatteten M2. Das bedeutet, wir bekommen eine 8-Core-CPU und eine 10-Core-GPU. Beim 13-Zoll MacBook Air erhalten wir in der Basiskonfiguration nur acht GPU-Kerne und müssen zusätzlich 120 € Aufpreis bezahlen, um den vollen M2 zu erhalten.

Außerdem kommt das 15-Zoll MacBook Air in der Basiskonfiguration ebenfalls mit 256 GB Speicher und 8 GB RAM. Hier können wir davon ausgehen, dass die 256 GB Modelle nur einen SSD-Chip verbaut haben und dementsprechend auf eine langsamere SSD setzen. Es lohnt sich daher wahrscheinlich, zumindest auf 512 GB SSD-Speicher upzugraden.

Warum das 15-Zoll MacBook Air eine attraktive Wahl ist

Was den Preis angeht, gab es erfreuliche Nachrichten. Apple senkte zunächst den Preis des 13-Zoll MacBook Air von 1499 € auf 1299 €, also um ganze 200 €. In der Basiskonfiguration ist das 15-Zoll MacBook Air dann nur 300 € teurer. Konfiguriert man den Prozessor gleich, also beim 13-Zoll MacBook Air den besseren M2-Prozessor, beträgt der Preisunterschied lediglich noch 180 €.

Das bedeutet, dass man sich am Ende im Wesentlichen nur für die Displaygröße entscheiden muss, was man hier bevorzugt, und dafür kaum einen Aufpreis zahlt.

Das 15-Zoll MacBook Air als ideale Alternative

Meiner Meinung nach hat Apple mit dem 15-Zoll MacBook Air extrem viel richtig gemacht, und ich freue mich außerordentlich darüber, dass es dieses Modell jetzt überhaupt gibt. Apple hat sogar den Preis deutlich niedriger angesetzt, als ich persönlich erwartet hätte. Nichtsdestotrotz gibt es natürlich die ein oder andere Sache, die ich mir zusätzlich gewünscht hätte, wie zum Beispiel einen SD-Kartenleser oder eine noch bessere Akkulaufzeit.

Aber alles in allem bekommt man mit diesem 15-Zoll MacBook Air wirklich ein extrem gutes Gesamtpaket. Ich kann es den meisten da draußen, die ein größeres MacBook möchten und eben nicht 2999 € für ein 16-Zoll-Modell ausgeben wollen, durchaus empfehlen.

 

Den ganzen Artikel findest du auch als Video auf Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=vBbWhSrF8PQ


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.


Entdecke unsere handgearbeitete MagSafe Halterung!